Arbeitsvertrag von anwalt prüfen lassen

Wenn Sie Beratung zu einem Arbeitsvertrag oder Vertrag benötigen, wenden Sie sich bitte an einen Arbeitsrechtler. Ein erfahrener Arbeitsrechtler in Ihrer Nähe kann die Fakten Ihrer Angelegenheit überprüfen und Sie beraten, wie es weitergehen soll. Der Rechtsanwalt kann Sie auch bei Mediation, Schiedsverfahren oder Gerichtsverfahren vertreten. Ein Arbeitsvertrag ist eine unterzeichnete Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Diese Vereinbarung umreißt die Beschäftigungsbedingungen, und obwohl sie nicht in jeder Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Beziehung verwendet wird, ist sie ein nützliches Instrument, um viele der Probleme zu klären, die in einer solchen Beziehung auftreten können. Er legt die Rechte und die Verantwortlichkeiten jeder einzelnen Parteien fest. Ein unterschriebener Arbeitsvertrag ist sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer rechtsverbindlich. Der Vertrag kann zwar beiden Parteien Schutz bieten, aber er sperrt jede Partei in eine rechtlich durchsetzbare Vereinbarung ein. Wenn Ihnen ein Job angeboten wurde, lohnt es sich zu überprüfen, ob Ihre Rechte respektiert werden, sowohl während als auch nach Ihrer Anstellung. Oder wenn sich Ihr bestehender Vertrag ändert, müssen Sie wissen, dass die Änderungen fair sind. In einigen Fällen kann das Unternehmen, für das Sie arbeiten, verkauft oder an einen anderen Eigentümer übertragen werden. Wenn dies geschieht, ist es durchaus üblich, dass Ihr neuer Arbeitgeber versucht, Ihnen und Ihren Kollegen neue Verträge aufzuzwingen.

Glücklicherweise sind diese vertraglichen Rechte durch die Verordnungüberstellung von Unternehmen (Schutz der Beschäftigung), auch Bekanntwerden von TUPE, gesetzlich geschützt. Die Parteien sollten klar angeben, wie hoch die Höhe der Entschädigung und der Zeitraum ist, in dem der Arbeitnehmer seine Vergütung erhält. Die Parteien sollten auch sicher sein, Kriterien festzulegen, nach denen die Leistung des Arbeitnehmers bewertet werden kann und nach denen der Arbeitnehmer während seiner gesamten Beschäftigung im Unternehmen Anspruch auf Erhöhungen und/oder Boni hat. Zusätzlich zur Festlegung der Kriterien für das Sammeln von Boni sollten die Parteien auch die Zeitrahmen abstecken, in denen Boni verdient werden können und wann die Boni ausgezahlt werden. Darüber hinaus sollten die Parteien angeben, ob ein Mitarbeiter einen Bonus für einen bestimmten Zeitraum verdient, aber nicht mehr vom Unternehmen beschäftigt wird, wenn der Bonus ausgezahlt werden soll. Natürlich sind die Weigerung, zu arbeiten oder aus Protest zurückzutreten, sehr ernste Schritte. Sie sollten sich im Idealfall immer vor Ihrem Rücktritt beraten lassen und unsere erfahrenen Arbeitsanwälte sind hier, um Sie zu beraten, wenn Ihr Arbeitsvertrag ohne Ihre Zustimmung geändert wird. Wenn Ihnen dies passiert ist, rufen Sie uns an unter 0161 830 9632 oder kontaktieren Sie uns und wir rufen Sie an. Bei Siegel & Dolan, Ltd. nutzen unsere Arbeitsvertragsanwälte über 70 Jahre erfahrungsgemäß Erfahrung, um Arbeitsverträge zu überprüfen, auszuhandeln und zu gestalten, die es C-Suite-Führungskräften ermöglichen, vielversprechende Chancen mit Vertrauen und Sicherheit zu nutzen. Wir beraten Einzelpersonen regelmäßig in Bezug auf ihre Arbeitsvertragsrechte – vor, während und nach ihrer Beschäftigung.